Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis und jeder
Augenblick ist ein Geschenk.

Ina Deter, deutsche Liedermacherin

Die Geschichte unseres Hauses

Das evangelische Jugendheim “Am Rittersmorgen” befindet sich in dem Gebäude, das 1936 für den Kunstmaler und Bildhauer Bleckmann als Wohnhaus und Atelier erbaut wurde.

Durch das Engagement der Synodalen Gustav Wüst und Alfred Wengenroth wurde das Anwesen in den 50er Jahren für den Trägerverein der Dekanate erworben. Dem ursprünglichen Haus wurde im Jahre 1957 zwei Erweiterungsbauten hinzugefügt und die Bedingungen für den Betrieb als Jugendheim wurden 1961 geschaffen. Ein weiterer Umbau erfolgte im Jahr 1979. Der lang gehegte Wunsch nach einem großen Gemeinschaftsraum wurde schließlich im Jahr 2004 mit einem Dachausbau realisiert.

Weitere Investitionen zur Energieeinsparung wurden in den Jahren 2008 und 2011 getätigt und eine Solaranlage sowie eine Holzpelletheizung eingebaut.

Meilensteine

2011 Investition in eine energiesparende Holzpelletheizung
2008 Errichtung einer solarthermischen Dachanlage
2004 Erweiterung durch Dachausbau und Erstellung eines großen Gruppenraumes (ca. 120 m²)
1979 Umbau
1961 Start des ev. Jugendheimes Dreifelden

© Freundeskreis des ev. Jugendheimes Dreifelden e.V.